Feb 242015
 

Vieleicht hast Du mittlerweile schon bemerkt, dass ich eine leidenschaftliche Teetrinkerin bin.

Ich trinke Tee,
…wenn ich frühstücke. (Earl Grey)
…wenn mir kalt ist oder ich eine kurze Arbeitspause mache/brauche. (Chai-Tee/Jasmintee)
…wenn ich ein Bauchgrummeln habe. (Fenchel)
…wenn ich Heißhunger auf Süßes habe und eigentlich gerade nicht naschen sollte. (Gewürz-/gebrannte Mandel-/Kokos-/Lavendeltee)

Diese Liste könnte ich noch ewig weiterführen! Die Welt der Tees, Kräuter- und Frucht-Aufgüsse ist so wunderbar vielfältig und irgendwie gibt es für mich fast immer einen Grund zum Tee trinken.

Das Besondere beim Tee trinken – es entschleunigt!

Man kann die warme Tasse in den Händen spüren, den wunderbaren Duft tief einatmen, vielleicht noch ein wenig zum Abkühlen pusten und dann jeden Schluck auskosten, die Wärme auch von innen spüren und das Aroma noch im Mund schmecken, auch wenn man eine Tätigkeit fortführt.

teeTee trinken ist für mich immer wieder eine Einladung zum achtsam sein, vor allem, wenn man – wie bei den Yogi-Tees üblich – auch noch wunderbare kleine Nachrichten auf den Teebeuteln entdeckt. Gerne möchte ich diesen Tee-Moment mit Dir teilen:

Foto/Spruch von meinem Teebeutel heute Abend:

„Sich an jedem Moment zu erfreuen – das ist der Sinn des Lebens.“

Ich wünsche auch Dir heute viele achtsame und somit „sinnhafte“ Momente!

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann

PS: Verrätst Du mir (via Kommentar) noch Deinen Lieblingstee? Ich bin neugierig und lasse mich immer gern von anderen Teetrinkern inspirieren…  😀

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  10 Kommentare zu “„Abwarten und Tee trinken“”

  1. Ich liebe einen ganz speziellen Bergkräutertee, den ich mir immer von meinen Bergurlauben in Österreich mitbringe. Es muss ein ganz bestimmter sein..:-). Die Kräuter dieses Bergkräutertees wurden auf einer mir bekannten und geliebten Wiese gepflückt und von einer Bäurin getrocknet.
    Wenn ich diesen Tee trinke, dann schmecke ich die Kräuter der Berge und der Duft entführt mich an meinen Lieblingsplatz. Entschleunigung pur!
    Natürlich fahre ich 1x im Jahr dorthin und kaufe immer wieder genau DIESEN Bergkräutertee.
    Die Kräuter sind ein Geschenk der Natur.

  2. Toll, toll, toll! So viele wundervolle Tee-Inspirationen – ihr seid spitze! Vielen Dank für Eure Anregungen, mich haben quasi alle neugierig gemacht und ich werde bestimmt das Tee-Regal demnächst aufstocken! 😀
    Herzliche Grüße an alle! Eure Karima

    PS@Nicole: Zu deiner Frage – ich trinke meinen Tee am liebsten aus rieeesigen Teetassen oder aus geschenkten Teetassen, die mich dann auch irgendwie immer an diesen lieben Menschen erinnern…

  3. Liebe Carima,

    auch ich habe mich seit einigen Jahren zur leidenschaftlichen Teetrinkerin entwickelt. Früher war es der Kaffe, doch dann habe ich gemerkt und gelernt, wie sehr der Kaffee mir schadte (nervös, aggressiv, fahl, schlaflos, Magenschmerzen, Kopfschmerzen bei Entzug und wer weiß, was ich noch nicht weiß…), die ersten Tees in meiner Jugend (70er Jahre) waren aromatisierte Schwarztees und Kult), dann kam später bei meinem ersten Mann der Tee vom Samowar (den ich bis heute sehr schätze, er ist kein Vergleich zum Beuteltee! Beim Samowar schmecke ich intensiv richtigen Tee), dann kam ab meiner Schwangerschaft der totale Verzicht auf Kaffee (d.h. bei mir so viel wie höchstens 1 Tasse pro Woche und die meistens noch entcoffeinirt) und seit der Zeit gibt es viele Tassen Tee pro Tag.
    Morgens beginnt es mit Grüntee, Mittags einen Roisush Vanille (oder Earl Grey mit Milch bei Müdigkeit) im Winter, im Sommer Zitronenmelisse /-verbene frisch aus dem Garten. Man sieht mich oft mit einer Teetasse oder einer Isoilierteetasse in der Hand sitzen, stehen gehen. Am Sonntagmorgen gibt es Bio-Jasmin-Grüntee oder neuerdings, seit eine liebe Kolleging mir diesen aus Taiwan mitbrachte, zu ganz besonderen Anlässen einen Olong – dies ist zur Zeit mein Lieblingstee (leider etwas teuer).

    Und jetzt – mache ich mir erst mal eine Tasse Tee und dann gehts mit frischer Freude und Tatkraft zurück an die Arbeit.

  4. Auch ich trinke Tee schon seit meiner Jugendzeit….
    Damals gab es schwarzen Tee entweder mit Kandis und Zitrone oder mit Kandis,den kristallisierten am Faden,und etwas Sahne…..
    Heutzutage bin ich umgestiegen auf frischen Ingwer oder aus dem Garten Zitronenmelisse mit Pfefferminze.
    Den schwarzen biete ich immer unseren Gästen aus NRW an,die freuen sich schon darauf. Weil wir hier in Niedersachsen so leckeres Wasser haben,schmeckt er anders als in ihrer Heimat.

    So,nun weißt Du Bescheid über meinen Teeritus

    Liebe Grüße

    Jutta

  5. tee ist klasse- trinke gerne yogitee auch wegen der botschaften
    am liebsten den lebensfreudetee- meine freundin sagte mal dazu“lebensfreude schmeckt lecker“
    oh wie wahr auch im übertragenen sinne hihi
    momentan auch yogi detoxtee und „augenblicke der freude“ tee
    frohes tee trinken an alle und einen wunderschönen tag

  6. Meinen Lieblingstee trinke ich derzeit jeden Abend. Meine Freundin hatte ihn mir geschenkt und ich habe ihn schon einmal nachgekauft, weil er so lecker schmeckt und gut tut. Er heisst „Abend Tee Rooibos Vanille“ und ist von Yogi Tea.

  7. Liebe Karima,

    so ein schöner „dufter“ Beitrag. Beim Lesen der Nachricht konnte ich meinen Lieblingstee förmlich riechen und habe mir gleich einen gekocht. Ich liebe den Bambustee „Grünes Gold“. Hiervon koche ich mir oft morgens eine größere Menge und genieße die ersten Tassen warm und den Rest dann einfach als erfrischendes Kaltgetränk. Ein idealer Drink und Durstlöscher also, der durch seine Milde und das fehlende Koffein übrigens auch gut für Kinder geeignet ist und bei meinem Sohn auch sehr gut ankommt. Oft gebe ich ihm sogar den kalten Tee zum Sport mit.
    Jetzt habe ich aber noch ein Frage…. bisher habe ich meinen Tee am liebsten aus Teegläsern getrunken, habe aber das Bedürfnis dies nun aus dünnen Porzellanschalen zu tun. Allerdings finde ich keine Tasse, die mir dünn genug ist … aus welchem „Gefäß“ trinkst du deinen Tee?

    Herzengsruß von
    Nicole

  8. Mein Lieblingstee Moringatee entweder natürlich oder mit Orange, Zitrone od. Beeren, er harmonisiert den ganzen Körper und ist für alt und jung. Kann warm oder kalt getrunken werden und ist mein Lieblingstee für den Tag.

    In der Früh genieße ich meinen Grünentee mit Mango.

    Schöne Zeit bei einer Tasse
    Tee
    Andrea

  9. tee trinken, abwarten, einatmen, aufsaugen, den moment genießen – ich würde sogar sagen:
    momentbeschwingt 😉
    karima, du hast mir heute wieder eine wunderbare lebensfreude botschaft gebracht, ich dank dir dafür!
    zum frühstück darf es für mich persönlich gerne ein schwarztee sein, mit ein wenig honig und einem schuss milch.
    mittags erfrischend klassischer pfefferminztee oder auch ingwer-lemon.
    am nachmittag brenesseltee oder kräutertee.
    es gibt auch einen leckeren wohlfühltee, der aus mehreren kräutern besteht.auch einfach gut.
    und am abend genieße ich einen „momente der entspannung“ tee. :)
    dir und euch allen anderen leser/innen einen guten tag mit schönen momenten

  10. Also ich bin nicht so der Fan von warmen Getränken außer einem Pott Kaffee
    eigentlich. Doch wenn ich Tee trinke sind es die von Teekanne und da Marokkanische Minze
    und Hol dir Kraft Tee

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>