Jul 142016
 

lebensfreude-heute Karima STockmann Pearl S. Buck Lebenskunst

 

Die wahre Lebenskunst besteht darin, 
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
– Pearl S. Buck

ooo

Dieser Spruch enthält eigentlich gleich mehrere Weisheiten in einem. Er erinnert mich immer wieder daran, dass wir nicht auf das angeblich große Glück warten müssen, auf die große Weltreise, den ersehnten Jobwechsel, den Menschen, der uns „glücklich macht“ oder den alles verändernden Lotto-Gewinn. Denn ist nicht jeder neue Morgen ein Jackpot? Jeden Tag können wir uns überlegen, was wir mit diesem Gewinn, mit diesem geschenkten Tag anstellen.

Wir können uns überlegen, wie wir unsere Sekunden, Minuten und Stunden ausgeben und damit meine ich nicht unbedingt, WAS wir machen. Denn da gibt es natürlich auch einige Verpflichtungen, die ebenso zu unserem Alltag gehören.

Viel wichtiger bei all diesen Tätigkeiten des Alltags ist jedoch das WIE – wie erleben wir Alltägliches, sträuben wir uns dagegen, fühlen wir uns fremdbestimmt oder aber kosten wir all das aus, was wir selbst in der Hand haben? Und das ist weit aus mehr, als die meisten Menschen denken…

IMG_9207.JPGDenn wir können uns entscheiden, ob wir es genießen eine Tasse Tee/Kaffee zu trinken, eine Unterhaltung zu starten oder einen kleinen Spaziergang auf dem Heimweg zu machen. Denn dieser Tee/Kaffee, dieses Gespräch, dieser Spaziergang, ja all dies „Alltägliche“ wird erst dann zu etwas „Wunderbarem„, wenn wir es auch wirklich „sehen„. Wenn wir es wahrnehmen und in diesem Moment wirklich bei unserem Kaffee/Tee, bei unserem Gesprächspartner oder eben in der Natur sind. Wenn wir währenddessen nicht in Gedanken verloren sind, über unsere Sorgen grübeln, über unsere offenen Aufgaben oder vergangene Geschehnisse.

Denn dann ist beispielsweise der Spaziergang vorüber, ehe ich die Tautropfen auf dem Grashalm bestaunt habe, ehe ich das Eichhörnchen im Baumwipfel entdeckt habe, ehe ich gespürt habe, mit was für einem wunderbaren Moment ich gerade beschenkt werde.

IMG_9190.JPGEs ist so befreiend, dem Glück nicht mehr hinterherzujagen und stattdessen die vielen Gesichter des Glücks in mir, in meinen Wahrnehmungen, in meinen Mitmenschen und meinem Umfeld zu erkennen. Das Glück lächelt Dich ständig an, Du brauchst nur zurück lächeln :-)

Es ist an der Zeit, wieder ganz aktiv und bewusst die eigenen Sinne einzuschalten, so dass Dein kräftezehrendes Kopfkino von ganz allein verstummt.

Du brauchst Dich nicht anzustrengen, Deine Gedanken extra abzuschalten, konzentriere Dich stattdessen lieber bewusst auf Deinen Atem und auf all das, was Du hören, sehen, riechen, spüren kannst – lass Deinen Geist so ganz von allein zur Ruhe kommen. Mit ein bisschen Übung wird dir dies immer leichter fallen, da bin ich mir sicher…

Ich wünsche Dir einen wunderbaren All-Tag!

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann
www.lebensfreude-heute.de

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  6 Kommentare zu “Guck mal, ein Wunder! (Zitat/Grußkarte)”

  1. :-) Wunder :-)
    :-) Wunderbare Momente :-)
    :-) im Alltag :-)
    :-) Urlaubsmomente :-)

    Danke, liebe Karima – das ist wunderbar :-)
    :-) Deine Blogbeiträge sind kleine Geschenke :-)

  2. Liebe Karima,
    ich freue mich über jede deiner Lebensfreude-Botschaften, aber diesmal war meine Freude besonders groß, denn das Zitat von Pearl S. Buck hat mir die Erinnerung an all die Bücher zurückgebracht, die ich als junge Frau von dieser wunderbaren Autorin gelesen habe! Es gab nur einen Verlag dafür und ich habe alle Bücher gelesen, die ich finden konnte, fasziniert von der fremden chinesischen Welt mit ihren alten und so ganz anderen Traditionen als im damaligen spießigen Deutschland. Die Lektüre hat mir die Augen geöffnet, dass das Leben daheim (in München/Bayern) nur eine Facette von vielen ist und die Welt noch vielfältiger, bunter und auch ganz anders ist. Ich habe heute natürlich bei Google nachgeschaut und war nicht nur überrascht, sondern auch überwältigt von der Fülle der Bücher, die Pearl S. Buck geschrieben hat (und der vielen Reisen!) – und das alles ohne den Komfort unserer heutigen Computer, die alles speichern, schnell einfügen, verschieben oder versenden lassen – mit Hand oder auch Schreibmaschine allein schon eine beträchtlich größerer Arbeitsaufwand – ganz abgesehen von der Liebe und Detailtreue der Schilderungen von Menschen, Gefühlen, Situationen, Schicksalen, Gesellschaft ebenso wie Weltsicht und Natur. Eine großartige Frau mit Erzähl-Talent und viel Fleiß.
    Herzlichen Dank
    Lotte

  3. Danke :-)

  4. Sehr schön ein kleiner Lichtblick auch die Natur mit meinen Tieren zu genießen

    Danke

    Andrea

  5. Dazu fiel mir gerade dieses Zitat ein:

    Man sollte die Chance nicht verpassen,
    zu lieben, was einem in den Weg kommt.

    Ilse Aichinger

    Liebe Grüße Wilfried

  6. Hallo Karima,
    danke für die vielen Inspirationen. Gerade im Moment kann ich sie gut gebrauchen. Vor mir bzw. uns liegen anstrengende Zeiten der Pflege unserer Mutti. Da habe ich wieder angefangen, ganz bewusst walken zu gehen, meinen Körper wahrzunehmen, die Geräusche und Gerüche… Es tut mir sehr gut! Nun will ich das mal ausdehnen auf die geschenkte Zeit mit meiner Schwiegermutti. Das fällt mir noch etwas schwer, aber ich bleibe dran.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Erstellen der Lebensfreude- Botschaften und, da ich Christin bin, auch Gottes Segen dazu!

    LG Sigrid

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>