Nov 202015
 

IMG_7368.JPG
Kennst Du eigentlich mein Lied „Frei sein“ (Video siehe unten)? Ich habe es mir in den letzten Tagen selbst oft angehört. Denn obwohl ich den Text vor fast 3 Jahren zu Papier gebracht habe, passt er für mich mehr denn je in die heutige Zeit.

Er handelt von der tiefen Sehnsucht sich frei zu fühlen – frei von Sorgen, Angst, Wut, Schmerz oder dem Gefühl der Überforderung.

Mit meinem Lied möchte ich aber auch darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, sich von den „Marionettenfäden“ zu befreien, die viele negative Emotionen überhaupt erst auslösen: unseren Gedanken.

Denn wusstest Du, dass durchschnittlich 90% unseres Stresses durch Gedanken ausgelöst wird?!

Wie also können wir immer wieder unsere Gedanken über gestern, über vorhin, über morgen verstummen lassen? Indem wir uns mit allen Sinnen dem Hier und Jetzt widmen, indem wir den gegenwärtigen Moment wahrnehmen, den uns unser Leben gerade schenkt.

Achtsamkeitsübung – In die Praxis:

Wenn Dir das manchmal schwer fällt, dann atme dreimal tief ein und langsam aus. Spüre währenddessen, wie sich Dein Bauch und Deine Lunge mit Luft, ja mit Leben füllen. Und dann erforsche Deine Umgebung mit Deinen Sinnen. Beantworte Dir selbst diese oder ähnliche Fragen:

  • Welche 3 Geräusche kann ich genau jetzt in diesem Moment hören?
    (Kannst Du vielleicht auch Deinen Atem hören?)
  • Welche 3 Dinge kann ich genau jetzt in diesem Moment sehen? (Betrachte diese 3 Dinge ganz genau, so als ob Du sie später aus Deiner Erinnerung heraus zeichnen wollen würdest.)
  • Welche 3 Gefühle kann ich genau in diesem Moment spüren?
    (Welche Temperatur kannst du wahrnehmen, spürst Du die Socken an Deinen Füßen oder Deine eigene Hand wie sie Dein Handy, Deine Computermaus oder Deinen Oberschenkel berührt?)


Selbst wenn Du Dich nur mal eben einer einzelnen Sinneswahrnehmung widmest, bedeutet diese Achtsamkeitsübung eine wahre Wohltat für Dein Wohlbefinden, vor allem, wenn Du sie regelmäßig wiederholst und somit Grübeleien immer wieder bewusst ausschaltest.

Ich wünsche Dir ganz viel Freude damit. Wenn Du Lust hast, probier die Übung doch gleich jetzt aus oder spiele mein Lied „Frei sein“ ab (> zum Video auf YouTube <), wann immer Du Dir gerade wünschst „frei zu sein“. Wer weiß, vielleicht hören wir es dann gerade gleichzeitig an. :-)

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann
von www.lebensfreude-heute.de

 

Botschaft / Video teilen:

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  Ein Kommentar zu “Willst Du FREI sein? (Video + Übung)”

  1. Hallo liebe Karima

    Vielen Herzens Dank für diesen wundervollen Beitrag.
    Er ist für mich genau zur rechten „Zeit“ gekommen und hat mir sehr gut getan! :)
    Vielen Dank nochmals und ich wünsche Dir alles Liebe, Schöne und viel Freude.
    Gott segne Dich und ich freue mich auf Deinen nächsten Beitrag – ich lese Deine Beiträge sehr gerne!
    Liebe Grüsse
    Roger

    https://soscoachblog.wordpress.com/

    http://www.radio-des-herzens.de/index.html

    http://ldsr-tv.de/radio/radio1.html

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>