Nov 072017
 


Das Geheimnis des Wandels:
Konzentriere nicht deine ganze Kraft
auf das Bekämpfen des Alten,
sondern darauf, das Neue zu formen.
– Sokrates

ooo

Am Sonntag war ich auf einem inspirierenden und motivierenden Vortrag von Christian Felber zum Thema Gemeinwohlökonomie. Als Christian den Visionär und Philosophen Richard Buckminster Fuller zitierte, ist mir bei der Suche nach dem genauen Wortlaut dieses Zitat von Sokaretes begegnet. Schon beim Vortrag musste ich sofort an meine Herzensprojekte denken, von denen ich Dir versprochen habe zu berichten.

Denn genau dieses „Konzept“ ist es, das ich stets verfolge, da es auf lange Sicht meist erfolgsversprechender und weniger mühevoll ist: Neues entstehen lassen und eigenverantwortlich Alternativen und Lösungen schaffen – am besten in Synergie mit Anderen.

Die körperliche, seelische und geistige Gesundheit dieser Welt liegt mir am Herzen und so mache ich mich immer wieder für Projekte stark, die ich durch mein Wissen als Diätassistentin oder dank meiner persönlichen Lebenserfahrungen ebenso voran bringen kann. Ich nutze meinen eigenen Einflussbereich so gut es geht und möchte heute auch Dich dazu animieren, Deine Möglichkeiten zu entdecken und auszuschöpfen.

Warte nicht darauf, dass ein anderer die Arbeit macht, halte Dich nicht mit Ärger und Widerstand auf, wenn Dir etwas nicht passt, sondern „gehe einen anderen Weg“ oder erschaffe selbst eine Alternative, „die das Alte überflüssig macht.“

Genau so drückt es nämlich Richard Buckminster Fuller aus, dessen recht ähnliches Zitat mich auf die Fährte von Sokrates brachte:

„Man bewirkt niemals eine Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft. Um etwas zu verändern, schafft man neue Dinge oder geht andere Wege, die das Alte überflüssig machen. – Richard Buckminster Fuller

In meinem Herzensprojekt – Teil 1 geht es um genau solch eine Alternative in Bezug auf unser Essen und Trinken. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen!

> zum Herzensprojekt – Teil 1: BalanceO3 <

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>