Okt 152014
 

lebensfreude-heute_ruhe (1)


Einfach mal innehalten,

verweilen
und in sich ruhen –
eine wahre Kraftquelle…

 

Manchmal fällt das gar nicht so leicht, doch das „IN SICH RUHEN“ ist genauso trainierbar wie eine Sportart oder ein Musikinstrument.

Übung macht eben den Meister…wie wäre es also am besten gleich jetzt mit einer kleinen Übungseinheit?

Spüre Deinen Atem wie er tief und langsam  durch Deine Nase ein- und ausströmt.
Schalte all Deine Sinne ein, um Dich und Deine Umgebung wahrzunehmen.
Wenn Du diesen Text fertig gelesen hast, klicke vor allem nicht gleich zur nächsten Email weiter, sondern gewähre Dir selbst einen kurzen Moment des Nichts-Tuns…des Nichts-Denkens…

Wenn das mit dem Nicht-Denken mal ein wenig schwer fällt, sage Dir innerlich einen beruhigenden, positiven Satz und wiederhole ihn ein paar Mal, z.B.

„Ich bin ruhig und gelassen.“
„Alles ist gut.“
„Ich schaff das.“

Auch wenn sich solch ein Satz anfangs ungewohnt anfühlen mag, versuch es trotzdem. Die Wiederholung hilft dir dabei, dein Unterbewusstsein davon zu überzeugen, dass Deine Worte die Wahrheit sind. Dein Unterbewusstsein ist nämlich auch ein fleißiger, lernfähiger „Schüler“ 😉

„Lebensfreudige“ Grüße und einen geruhsamen Mittwoch
Deine Karima Stockmann
www.lebensfreude-heute.de

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>