Mai 052017
 

tongues-1031219_640Warum haben wir eigentlich irgendwann aufgehört, dem Weihnachtsmann einen Wunschzettel zu schreiben?

Warum haben wir aufgehört, uns so sehr in das Spiel mit unseren Bauklötzen, Modellautos oder Puppen zu vertiefen, dass wir Zeit und Raum vergaßen – ja, auch die Tatsache, dass noch so viele Hausaufgaben auf uns warten?

Wieso hat uns früher ein einfaches „Nein“ unserer Mutter nicht davon abgehalten, weiter und weiter nachzufragen, ob wir nicht doch noch ein zweites Eis bekommen?

Warum sind wir unermüdlich immer wieder aufgestanden, bis es endlich klappte, einen Fuß vor den anderen zu setzen – erst mit einer helfenden Hand und dann ganz allein?

Warum haben wir nicht darüber gegrübelt, ob es realistisch oder möglich ist, wenn wir voller Selbstvertrauen sagten, dass wir später mal Feuerwehrmann, Kapitän oder Tierärztin werden möchten?

Kinder sind uns Erwachsenen in so vielem überlegen!

  • Kinder wissen ganz genau, was sie sich wünschen und sprechen dies offen aus.
  • Kinder glauben daran, dass alles möglich ist, auch wenn man ihnen sagt, es geht nicht.
  • Kinder können den Moment auskosten, im Hier und Jetzt verweilen, ohne sich gedanklich durch Vergangenes oder Zukünftiges von ihrem Genuss ablenken zu lassen.
  • Kinder sind Kämpfer und geben nicht gleich auf, wenn sie etwas wirklich-wirklich wollen. Sie versuchen es wieder und wieder, in der Hoffnung, einen Weg zu finden.
  • Kinder wehren sich nicht gegen eine helfende Hand – sie suchen sogar aktiv nach Unterstützung.
  • Kinder legen keinen Wert auf die Meinung von Fremden.
  • Kinder sind kleine Revolutionäre, die sich immer wieder aus ihrer Komfortzone wagen, um Grenzen zu überschreiten und die Welt zu entdecken.

Natürlich konnten wir es als Jugendliche dann alle nicht erwarten, erwachsen zu werden, um endlich selber über unser Leben bestimmen zu können. Wir sehnten uns danach, endlich das machen zu können, wozu wir gerade Lust haben, befreit von den Regeln unserer Eltern und Lehrer.

Leider haben jedoch die Meisten von uns ihre Fähigkeiten und Träume aus der Kindheit gegen lange Aufgabenlisten und fremdbestimmte Ziele eingetauscht, anstatt die lang ersehnte Freiheit wirklich für sich zu nutzen. Die gute Nachricht lautet:

Wir alle haben unser kindliches Talent nicht verloren – das Talent, uns an Kleinigkeiten zu erfreuen, achtsam den Moment zu genießen und über uns hinauszuwachsen. Wir müssen uns nur wieder daran erinnern und es bewusst zum Vorschein bringen.

Dafür gilt es, Einiges loszulassen, das uns auf dem Weg zum Erwachsenwerden prägte und veränderte. Denn unsere Erziehung, unser Umfeld, die Gesellschaft sowie die heutigen Medien hatten und haben starken Einfluss auf unsere Entwicklung – früher wie heute!

Unzählige Meinungen, Wertvorstellungen und Lebenskonzepte prallen im Alltag aufeinander. Mehr und mehr Erwartungen, Verpflichtungen und Möglichkeiten kämpfen darum, gesehen und beachtet zu werden. Sie halten das tagtägliches Hamsterrad in Schwung, das uns kaum Zeit für uns und unsere Bedürfnisse lässt.

Da ist es kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen unzufrieden, ausgelaugt, orientierungslos und fremdbestimmt fühlen. Denn mancher Einfluss war so stark, dass viele von uns ihre Wünsche und Träume vernachlässigt haben und ihr Leben heute nach den Vorstellungen der Eltern, der Freunde oder anderer Menschen ausrichten, ohne zu bemerken, dass sie eigentlich etwas ganz anderes wollen.

Ich möchte Dich deshalb mit meinem neuen E-Coach „Lebenspfad statt Hamsterrad“ einladen…
…Dein Hamsterrad mutig zu stoppen
…Dich umzusehen, wo auf Deinem Weg Du Dich gerade befindest und
…Dich zu fragen, ob es wirklich der Weg ist, den Du selber aus voller Überzeugung gewählt hast.

Wenn Du neugierig bist, dann trag‘ Dich auf www.lebensfreude-heute.de/lebenspfad ein und lies Deine Leseprobe bis zum Ende. Den Anfang kennst Du nun bereits, denn mit Deiner heutigen lebensfreude-heute Botschaft habe ich Dir die ersten Seiten meines neuen E-Books überbracht. :-)

Ich freue mich riesig, das es endlich fertig ist und hoffentlich für viele Menschen eine helfende Hand sein darf, um zufrieden den eigenen Lebenspfad zu beschreiten. Denn ich selber tue dies bereits seit einigen Jahren und ich kann Dir sagen: es lohnt sich!

eBook_Lebenspfad_Stockmann_CoverMein E-Coach wird übrigens als PDF-Dokument ausgeliefert und ist somit quasi auf allen digitalen Endgeräten (Handy, Computer, Kindle, etc.) lesbar. Natürlich kannst Du Dir hier auch gleich das vollständige E-Book bestellen:
E-Coach in den Warenkorb legen [Klick] 

Der Erlös des Buches wird dann auch wieder vielen Menschen dabei helfen, auf ihren Lebenspfad zu kommen. Denn Geld ist für mich ein Tauschmittel, um mir und anderen Menschen etwas Gutes zu tun, um mir und meinen Mitmenschen die Chance zu geben, Erfahrungen, Erlebnisse und Glücksmomente zu sammeln.

Solltest Du daher nicht die finanzielle Möglichkeit haben, um Deinen E-Coach für 9,70 € zu erwerben, dann schreib mir bitte, was Du stattdessen für Möglichkeiten hast. Hast Du beispielsweise ein Talent, mit dem Du ebenso Menschen eine Freude machen kannst und das Du gegen ein E-Book „eintauschen“ möchtest?

Berichte mir von Deinem Vorhaben, schieße dann später ein Foto von Deiner „guten Tat“ und Du bekommst Deinen E-Coach von Herzen gerne kostenfrei zugesendet. Auf diese Weise möchte ich allen Menschen die Möglichkeit geben, sich von meinem E-Coach unterstützen zu lassen, ohne dass finanzielle Engpässe ein Hindernis darstellen…Also, los geht’s!

Leseprobe herunterladen, E-Coach bestellen oder Nachricht mit Deinem „Tauschvorschlag“ an mich senden.

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann

PS: Wenn Du Dich ebenso bereits auf Deinem Lebenspfad befindest, freue ich mich, wenn Du mir und den anderen Lesern unter dem Online-Beitrag davon berichtest.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  5 Kommentare zu “Lebenspfad statt Hamsterrad – Dein E-Coach”

  1. Liebe Karima,
    vielen Dank für Deinen e-coach. Ich habe versucht, mich langsam durchzuarbeiten, habe aber jedes Wort aufgesaugt. Er hat mir sehr geholfen – vielen Dank dafür! Ich bin zurzeit in einer Arbeitssituation, die mir persönlich nicht besonders gut tut, da sie extrem viel Energie aus mir zieht und damit auch den übrigen Alltag beeinflusst. Diese Unzufriedenheit bzw Belastung führte dazu, dass ich zeitweise auch viele andere Dinge problematisch angesehen habe und nicht wusste, wo ich zuerst anfangen soll, um wieder mehr Struktur in meinen Alltag zu bekommen. Durch Deinen e-coach habe ich mir bewusst gemacht, dass ich mich auf die Suche nach einer neuen Arbeit machen muss, die besser zu mir und meinen Stärken passt. Bislang habe ich noch keine neue Stelle, habe mich aber immerhin schon mehrfach beworben. Es gibt mir Kraft zu wissen, dass ich es selbst in die Hand nehmen kann. Daran zweifle ich manchmal, da man sich in dieser hektischen Welt doch sehr schnell fremd gesteuert fühlt. Jedenfalls bin ich nun sehr glücklich, Veränderung geschaffen zu haben und bin guter Dinge, dass sich alles wieder positiv entwickeln wird.

    Noch eine kleine Anmerkung: Evtl könntest Du Deinen e-coach noch erweitern. Zu einem Zeitpunkt wusste ich zwar, dass ich meinen aktuellen Job nicht mehr möchte und auch was besser zu mir passt. Aber oft hat man doch Ängste, sich von Gewohntem zu trennen. Falls Du Tipps hast, wie man sich von diesen Ängsten lösen kann, wäre das eine große Hilfe :-)

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Liebe und freue mich auf neue Denkanstöße von Dir.

    Viele Grüße
    Dorothee

  2. Vielen Dank für Eure inspirierenden Geschichten – sie machen wirklich Mut! Ich hoffe, viele lebensfreude-heute Leser lassen sich von euch ebenso motivieren…
    Herzliche Grüße und weiterhin alles Gute auf Eurem Weg,
    Eure Karima

  3. Ich bin von Jugend an ein Naturfreund. Ob es sich um einheimische oder tropische Tiere und Pflanzen handelte, alle haben mein Interesse geweckt. Bei der Beobachtung von Tieren oder auch Pflanzen lernt man Geduld und Achtsamkeit.

    Später dann im Berufsleben hatte ich dann dafür oft keine Zeit mehr. Dann kam die Geburt meiner Tochter. Dann nahm sie mich in Beschlag und ich verbrachte meine Zeit mit ihrer Erziehung.

    Seit 2 Jahren bin ich nun Opa und ich genieße es. Ich wurde vor ein paar Tagen an der Halswirbelsäule operiert. Ich gehe nun in den Ruhestand. Ich bin wieder in der Lage meine Zeit selbstbestimmt einzuteilen. Ich lebe in der Gegenwart und bin viel in meinem Garten. Ich erlebe derzeit den Wandel von dem Froschlaich über die Kaulquappe zum Fröschlein und beziehe meinen Enkel voll mit ein. Er ist mit Begeisterung dabei…

    Ich habe mir vor ein paar Jahren bei uns im Betrieb einen Vortrag zum Thema Achtsamkeit usw. angehört und habe bei der Gelegenheit mir dein Buch „Gönn dir eine Atempause“ gekauft. Dieses Buch finde ich sehr gut und ich nehme es immer wieder zur Hand.

    Ich denke ich habe meinen Weg gefunden und bin bereit jeden Tag etwas dazu zu lernen. Ich lese auch andere Bücher, die sich auch mit Spiritualität befassen. Überall kann man für sich etwas finden.

    Ich verfolge deinen BLOG und auch hier finde ich immer etwas Interessantes. Vielen Dank dafür.

    Mit freundlichem Gruß

    Willy

  4. Ich habe vor ein paar Wochen mein “ Hamsterrad“ verlassen und es ist unglaublich was ich zur Zeit neues lerne, welche Energie bei mir freigesetzt werden und ich über meine Komfortzone hinaus gehen kann. Es geht nicht ohne Konflikte, aber die gehören zum Leben und bringen mich ebenso weiter. Ich geniesse diese intensive Zeit, habe Freude an mir und meinem Mut. Auslöser war übrigends eine Woche wie im falschen Film, Mutter und Tochter gleichzeitig im Spital, Mutter einer Freundin gestorben , daneben noch arbeiten und zu Vater und zweiten Kind schauen . Ende Woche machte es bei mir Click und ich fragte mich, wo bleibe ich eigentlich in meinem Leben, als alleinerziehende Mutter, Tochter von Eltern die mich brauchen und dem Job. Und i h bin happy habe ich es gewagt das Hamsterrad zu stoppen und freu .ich auf all die neuen Erfahrungen die noch kommen.
    Herzlichst Monica

    • Dann mal meinen Hut ziehe vor Monika,herzliche Grüsse und gut gemacht:-)
      Ich bin gerade beim Mut sammeln….;-)

      lg michelle

Schreibe Willy Deine Antwort Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>