Sep 042015
 

Kein Musiker der Welt hat je sein Instrument in der Theorie erlernt, Noten und Griffe gebüffelt, Notenreihen und Akkorde auswendig gelernt, um sich dann an sein Klavier, Cello oder Saxophon zu setzen und einfach konzertreif drauf loszuspielen, denn…

„Um etwas zu lernen, muss man es tun, bevor man es kann.“
Agnes Jarosch

 

Doch das heißt auch, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben, sich raus aus der eigenen Komfortzone zu wagen, die man in und auswendig kennt und wo es doch eigentlich so schön gemütlich und sicher ist.

Wenn Du Dich dort wirklich wohl fühlst, wenn Deine sichere, wohlige Komfortzone tatsächlich der Ort ist, an dem Du gemäß Deiner Wünsche, Werte und Bedürfnisse leben kannst, dann genieß Deine Zeit in Deinem kleinen Palast in vollen Zügen!

Doch wenn Du das Gefühl hast, Dir fehlt etwas, Du brauchst Veränderung oder Du möchtest über Deine Komfortzone hinauswachsen , dann:

Atme eine große Portion Mut ein, fasse einen konkreten Entschluss und spring
– heraus aus Gewohnheiten und Behaglichkeiten, hinein ins Unbekannte, hinein ins Abenteuer Leben!

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann

 

Grußkarte teilen:

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>