Jul 252014
 
Tasty homemade soups, collage

(c) Fotolia – olgavolodina

Eigentlich könnte diese Botschaft auch unter dem Motto „Lebensfreuden aus aller Welt“ stehen, denn seit meinem diesjährigen Trip nach Amsterdam habe ich eine neue Lieblingssuppe. Diese Woche habe ich sie schon wieder gekocht und da dachte ich mir, die muss ich jetzt aber wirklich mal mit Dir teilen, auch wenn gerade nicht das klassische „Suppen-Wetter“ ist. Das Rezept kommt schließlich aus dem Orient und da ist es ja auch immer recht warm … 😉

Außerdem ist diese Suppe nicht nur lecker, sondern geht auch noch wunderbar fix, also genau das Richtige für Berufstätige, Kochmuffel oder einfach Suppenliebhaber.

Die Zutaten sind quasi alle gut lagerbar, daher ist diese Suppe mein persönliches „Der-Kühlschrank-ist-leer-was-gibt-der-Vorratsschrank-her-Rezept“ geworden.

Ein „Fastfood-Gericht“ also, das gleichzeitig eine wahre Wohltat für deinen Körper bedeutet, da es viele wertvolle Mineral- und Ballaststoffe enthält und richtig schön satt macht…eben ein echtes Lebensfreude-Rezept!
Mich interessiert übrigens auch sehr, welche Suppe DIR so richtig gut schmeckt… Verrätst Du sie mir und den anderen Lesern in einem kurzen Kommentar?

 

Orientalische Kichererbsen-Suppe mit Spinat und Feige

Zutaten für 4 Personen:

1 großer EL Olivenöl
1 Zwiebel, gewürfelt
1-2 Knoblauchzehen, gewürfelt
Wasser
1 Dose gehackte Tomaten
1 Dose Kichererbsen, abgetropft
150 g Tiefkühl- Spinat, geputzt (frisch, wenn Saison)
4 getrocknete Feigen, gewürfelt
Zitronensaft (1 Zitrone, frisch gepresst)
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
(nach Belieben: Zimt, Nelken)

4 Vollkornsemmeln (wie Baguette aufgeschnitten)

Zubereitung:
  • Gewürfelte Zwiebel in 2 Esslöffel Olivenöl glasig dünsten und Knoblauch zugeben.
  • Mit 1 großen Tasse Wasser, 1 Dose gehackten Tomaten ablöschen und Kichererbsen, Spinat und gewürfelte Feigen mit in den Topf geben.
  • 5 Minuten köcheln lassen, dann alles mit einem Passierstab passieren und je nach gewünschter Konsistenz etwas heißes Wasser zugeben.
  • Die passierte Suppe mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel (nach Belieben Zimt, Nelken) abschmecken – fertig!
  • Aufgeschnittene Vollkornsemmeln dazu reichen und jeden Teller mit einem Minzblatt garnieren.
    „Bel haenna wae shiffa!“ (Arabisch: „Es möge dir gut bekommen!“)
Nährwerte (ohne Brot/Semmeln):

593 kcal (1075 kJ) | Eiweiß 26,0 g | Fett 16,9 g | Kohlenhydrate: 77,7 g | Ballaststoffe: 29,3 g

 

Wie heißt Deine Lieblingssuppe?

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>