Okt 102017
 
Leben heißt: Friedvoll im Moment verweilen...

  Eigentlich wollte ich ja schon längst Teil 2 meiner persönlichen Superfoods vorstellen. Doch wenn ich etwas seit der Geburt meiner Tochter gelernt habe, dann das: Wir können Ziele haben, Pläne, Vorsätze… wie schnell wir diese Ziele erreichen, liegt jedoch oft nicht allein in unserer Hand. Und so heißt es immer wieder, geduldig mit sich selbst […weiter lesen]

Mai 122017
 
Dein Leben. Deine Chance.

In den letzten Wochen haben viele neue Leser ihren Weg zu lebensfreude-heute gefunden, da sie beim Pure Lebensfreude Online-Kongress teilnahmen oder in einem meiner Vorträge neugierig meinen Worten lauschten. Mit einem wundervollen Gedicht über das Leben möchte ich alle neuen Leser willkommen heißen und allen „alten Hasen“ sagen, wie sehr ich mich über Euer Bleiben freue! Manchmal […weiter lesen]

Jun 242016
 
Die Welt ist voller Lösungen (+ Film-Tipp)

„Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.“ Duke Ellington ooo Wie Du mittlerweile weißt, bin ich ein Freund davon, „Problemen“ auf den Grund zu gehen, um die Ursache(n) dafür zu erkennen. Doch worauf es mir dann vor allem ankommt, ist das, was DANACH kommt. Denn die Analyse eines Problems ist nur der halbe Weg! Die zweite Wegstrecke […weiter lesen]

Mai 022016
 
Durchhalten statt aufgeben (Motivationskarte / Zitat)

„Wenn Du ans Aufgeben denkst, überleg‘, warum Du angefangen hast…“ Autor unbekannt ooo Sicherlich hattest auch Du schon mal Zweifel, ob Du „das alles“ schaffst, ob es sich lohnt weiterzukämpfen, durchzuhalten, nicht aufzugeben, ob Du überhaupt genügend Kraft hast, Deine Aufgabe zu bewältigen, genügend Mut, um den nächsten Schritt zu wagen, genügend Zuversicht, um daran […weiter lesen]

Mrz 312016
 
Abschied nehmen: vom Loslassen und Zulassen...

„Wichtig ist, wie leicht Du loslassen kannst.“ Ausgerechnet dieses Zitat schenkte mir mein letzter Yogi-Tee an meinem Arbeitsplatz, von dem ich mich letzte Woche persönlich verabschiedete und heute auch per Blogbeitrag Lebewohl sagen möchte…anfangs war das gar nicht so leicht. Doch warum fällt es eigentlich so schwer, Abschied zu nehmen, loszulassen, weiterzuziehen…? In unserem Leben werden […weiter lesen]

Feb 112016
 
Kennst Du Deinen Glücksbahnhof?

Ich habe heute eine Frage an dich…Stell dir vor, Du gehst zum Ticketschalter am Bahnhof und möchtest dort ein Zugticket für Deine langersehnte Reise kaufen. Du sagst zum Schaffner: „Ich möchte bitte einen Zug buchen, der nicht nach Amsterdam geht.“ Was meinst Du, in welcher Stadt Du dann mit Deinem Ticket landen wirst?! Kein Mensch […weiter lesen]

Jan 082016
 
Wege gehen, Spuren hinterlassen... (Grußkarte / Zitat)

  Recht hat er, der Herr Kafka! Es reicht nicht nur, sich für einen Weg zu entscheiden – gehe Schritt für Schritt voran, wenn Du auch wirklich an dessen Ziel ankommen möchtest. Und du wirst es kaum glauben, doch zufälligerweise ist genau HEUTE der richtige Tag, um die nächste Etappe in Angriff zu nehmen… 😀 Also, welche Spuren […weiter lesen]

Dez 212015
 
Auf der Zielgeraden (Grußkarte/Zitat)

„Dein Ziel wegen eines Rückschlages aufzugeben ist so, als würdest du deine anderen drei Reifen aufschlitzen, nur weil einer einen Platten hat.“ Quelle unbekannt ooo Zu Beginn eines jeden Jahres setzen wir uns Ziele, der eine kleine, der andere große… Und gegen Ende eines jeden Jahres beginnen die meisten von uns (bewusst oder unbewusst) Bilanz […weiter lesen]

Sep 042015
 
Lernen = etwas tun, bevor Du's kannst

Kein Musiker der Welt hat je sein Instrument in der Theorie erlernt, Noten und Griffe gebüffelt, Notenreihen und Akkorde auswendig gelernt, um sich dann an sein Klavier, Cello oder Saxophon zu setzen und einfach konzertreif drauf loszuspielen, denn… „Um etwas zu lernen, muss man es tun, bevor man es kann.“ Agnes Jarosch   Doch das […weiter lesen]

Aug 182015
 
Hoffen, wünschen, mutig sein (Grußkarte)

Hoffen, wünschen, mutig sein! Sag heute Ja zu Dir und Deinem Herzenswunsch. Letztes Jahr wurde ich von den Sternschnuppen-Nächten während meines Urlaubes dazu inspiriert eine kleine „Mut-Geschichte“ zu schreiben. Falls Du diese noch nicht kennst oder einfach gern nochmal lesen möchtest, hab ich sie Dir heute nochmal mit in die Botschaft gehängt. Du darfst sie […weiter lesen]

Aug 062015
 
Ständiges Wanken zwischen Gedanken-Schranken?

Neulich fragte mich jemand aus meinem nahen Umfeld, was ich von seinem geplanten Projekt halten würde und ob ich irgendwelche unbedachten Risiken oder Stolperfallen sehen würde. Wir bemühten uns das Projekt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, spielten in Gedanken ein paar Szenarien durch und kamen schließlich zu dem Entschluss, dass es durchaus klappen könnte – […weiter lesen]

Jul 242015
 
Leichtigkeit statt Gedankenschwere

Am Wochenende war ich in der Heimat meiner Mutter: in Franken. Es waren wundervolle Tage mit Freunden und der Familie. Bevor es zurück Richtung München ging, verbrachte ich noch etwas Zeit mit meinen kleinen Großcousinen, die mir stolz ihre Backkünste präsentierten. Stell Dir vor, die beiden Kinder zauberten einen in Tulpenform geschnittenen Schokokuchen mit flüssigem […weiter lesen]

Mai 292015
 
Selbstverwirklichung statt Selbstoptimierung

Ich sitze gerade eingewickelt in eine kuschlige Decke auf meinem Balkon und verschlinge die druckfrische GEO Wissen zum Thema Zuversicht (Nr. 55). Eine wunderbare Zeitschrift, die – wie die meisten Menschen dieser Welt – die Frage stellt: „Wie kann es gelingen, dass nicht Sorgen unseren Lebensmut ersticken? Wie können wir uns auf Künftiges freuen, ohne […weiter lesen]

Apr 202015
 
Sobald Du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage...

  Erinnerst Du Dich noch an meinen Blog-Beitrag vom 07. Januar: „Der kleine, feine Unterschied von WERTEN und ZIELEN“? Ich möchte Dich mit der heutigen Grußkarte daran erinnern, wie wichtig es ist, bereits hier und heute gemäß seinen Werten zu leben. Warum? Weil es Dir das wundervolle Gefühl des „Ankommens“ schenkt. Du brauchst dann nicht […weiter lesen]

Mrz 242015
 
Weckruf für Träumer

„Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.“ Am Wochenende stapelten sich 20 Pakete in meinem Wohnzimmer, denn die zwei bestellten Schränke trafen ein und warteten nun darauf aufgebaut zu werden. Als die Lieferanten ein Paket nach dem anderen in unsere Wohnung trugen, wurde das Gefühl der Vorfreude Paket für Paket von dem Gefühl der Überforderung […weiter lesen]