Mrz 312017
 

dog-1805983_1280

Bevor es ins Wochenende geht, möchte ich Dich noch kurz etwas fragen:

Wenn Du ein Tier sein könntest, welches wäre das? :) (Und warum?)

Verrate mir doch Deine Antwort unter diesem Beitrag – ich bin gespannt und überlege gleich mal selber, wie meine Antwort darauf lautet…


Warum ich Dich das heute frage? Stell Dir vor, die Deutschen halten schätzungsweise mehr als 30 Millionen Haustiere und unter uns befinden sich etwa 9 Millionen Katzenbesitzer sowie rund 10 Millionen Hundebesitzer. (Quelle: de.statista.com/themen/174/haustiere/)

Die Gründe, warum Menschen ihr Zuhause gern mit tierischen Mitbewohnern teilen, sind verschieden. Doch wenn ich mich mit Tierbesitzern unterhalte, höre ich oft, dass sie die Gesellschaft von Tieren auch deshalb schätzen, weil deren Zuneigung einfach ehrlich ist.

selfie-413162_640Tiere akzeptieren uns so wie wir sind. Tiere vergleichen uns nicht mit den „Schönlingen“ im Fernsehen, nicht mit den Leistungen unserer Kollegen oder sonst wem.

Einem Tier ist es (solange genügend Geld fürs Futter da ist) egal, was auf unserem Gehaltszettel steht und welchen Beruf wir gewählt haben, ob uns gerade ein Missgeschick passierte oder wir einen Oscar gewonnen haben, ob wir eine kleine Quasselstrippe oder eher schweigsam sind. Tiere sind genügsam.

Sobald eine Kuscheleinheit mit Frauchen oder Herrchen eingelegt wird oder wild durch den Park getollt wird, zählt nicht, was gestern war und auch nicht, was morgen ist. Tiere – ganz gleich ob Dackel, Kohlmeise, Pony oder Spitzmaus – leben im Hier und Jetzt.

Auch vergleichen sie sich nicht untereinander – na gut, wenn es auf die Balz geht, können auch Tiere manchmal ganz schön eitel werden :)  Doch Du weißt, was ich meine …

Ganz gleich, ob Du selber ein Haustier hast oder nicht – wir alle können sie uns zum Lehrmeister machen. Lass uns von den Tieren lernen – sie haben reichlich wertvollen Lehrstoff:

Genügsamkeit, Achtsamkeit, Entschleunigung, Akzeptanz, Unvoreingenommenheit und so vieles mehr!

Für welche „tierisch gute Übungsstunde“ entscheidest Du Dich also heute oder am Wochenende?

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann

 

PS: Und nicht vergessen zu antworten:  Wenn Du ein Tier sein könntest, welches wäre das? (Und warum?)

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  27 Kommentare zu “Tierisch gute Lehrmeister :)”

  1. Adler, Elefanten, Delfine, Wölfe, Eichhörnchen, Schmetterlinge, Schimpansen, Hunde, Katzen und vieles mehr – ein ganz schön bunter Haufen sind wir hier bei lebensfreude-heute.de :-) Ich danke euch sehr für eure Antworten zum Blogbeitrag „tierisch gute Lehrmeister“ (Klick)!

    Es zeigt einmal mehr wie unterschiedlich wir alle sind. Und doch haben wir alle eine offensichtliche Gemeinsamkeit: unser Streben nach Lebensfreude!

    Ich bin mir sicher, da gibt es sogar noch jede Menge mehr, das uns und euch verbindet…

    Hier habe ich das Thema nochmal für Euch vertieft und weiter geschrieben: http://lebensfreude-heute.de/was-uns-verbindet-inkl-video/

    Alles Liebe, Eure Elefanten-Mama Karima 😉

  2. Hy.
    Liebe Karima
    Ich wäre gern ein Affe. Ich liebe es , wenn Affen sich freuen. Du kannst es erkennen.
    VG Mark

  3. Hallo Karima,
    Ich liebe Katzen, denn sie sind meiner Meinung nach den Menschen haushoch überlegen.
    Dennoch wäre ich gerne eine Möwe, denn sie symbolisiert für mich das oder mein Leben an sich.
    Sie ist frech aber auch scheu, gleitet im Wind, wie meine Träume, sie schwimmt auf den Wellen, aber auch in den Wellentälern, genau wie meine Stimmung mal aufwärts oder abwärts geht.
    Sie übersteht den stärksten Sturm, ist unabhängig, mitunter zutraulich und zuhause an dem Ort, wo sie glücklich ist und alles hat, was sie braucht, kurzum sie ist zufrieden, etwas, was ich manchmal nicht bin. Leider ist sie auch futterneidisch, etwas egoistisch und auf den eigenen Vorteil bedacht, aber das sind wir Menschen ja auch immer häufiger. Positiv gesehen könnte man aber auch sagen, sie ist durchsetzungsstark, eine Eigenschaft die ich manchmal an mir vermisse.

    Liebe Grüße

  4. Eine Hauskatze :) Die kriegt idR ihre Streicheleinheiten, wann immer sie will, und darf mind. einmal am Tag kuscheln bzw. gekrault werden. Sie wird geliebt, einfach nur, weil sie so putzig ist, und muss ansonsten nix leisten. Wenn sie ihre Ruhe will, zieht sie sich zurück und wird respektiert. Ansonsten muss sie sich nicht mal um Futter oder einen sauberen Haushalt kümmern, das wird ihr ja auch abgenommen. Und absolut sicher hat sie s, wenn sie ihr Zuhause nicht verlässt. Und sie schläft und chillt den lieben langen Tag, isst und trinkt ansonsten ein wenig, widmet sich hin und wieder in einer Ruhe und Gemütlichkeit ihrer eigenen Pflege, spielt ein wenig, wenn sie denn Lust dazu hat, und lässt sich kraulen, streicheln….

    Zugegeben, ein wenig langweilig könnte mir da schon werden, aber dennoch… das Katzenleben halte ich für ziemlich clever: Mit extrem wenig Aufwand extrem viel rausgeholt 😉

  5. Mein Lieblingstier ist der Lux. Er streift elegant durch Wälder und ist einfach schön anzusehen.

  6. Auf jeden Fall ein Elefant! Diese Tiere sind extrem sensibel, sehr treu und leben immer im Familienverbund. Sie vergessen nie, wenn man gut zu ihnen war, aber auch nicht, wenn man sie gequält hat. Außerdem gefällt mir das Umfeld, also der Dschungel oder die Savanne, in dem die Elefanten leben, egal ob Asien oder Afrika. Und sie sind sehr stark. Der Elefant ist mein absolutes Lieblingstier.

  7. Am Liebsten ein kleines flinkes Eichhörnchen, das sich von Ast zu Ast schwingen kann! :-)
    Gestern habe ich eines bei der Futtersuche beobachtet – bei uns im Park! Wunderschön!!!

  8. Liebe Karima,
    zuerst kam mir der Adler in den Sinn. Er hat es, glaube ich, nicht leicht und wurde von mir wieder abgewählt. Ein Haustier möchte ich auch nicht sein. Sich den Menschen zu unterwerfen? Wo bleibt der Stolz? Nach reiflicher Überlegung entscheide ich mich für den Primaten Bonobo. Aber nur in einer von Menschen unberührten natürlichen Umgebung.
    M.f.G. Ecki

  9. Am liebsten ein Adler. Kraftvoll und frei. Im wahren Leben ist das nicht immer so.

  10. Mein erster Gedanke war: Ein Hund!
    Aber dann doch wieder: Wenn ich ein Herrchen hätte, das mich schlägt oder den ganzen Tag allein lässt?
    Ich habe schon oft gesagt: Ich wäre gern ein Hund bei uns!
    Als wir noch Hunde hatten, 5 nacheinander aus dem Tierheim, alle verkorkst und verstört.
    Es war schwer, sie aufzubauen. Aber es hat sich gelohnt, alle wurden Superhunde.
    Zwischen 8 und 12 Jahre war jeweils einer bei uns, und ich habe um jeden geweint, wenn er gehen musste. Nun bin ich zu alt. Habe wahrscheinlich keine 8 Jahre Zeit mehr für einen Hund.
    Nein, ich wäre doch lieber kein Hund, dann schon eher ein Wolf!

  11. Hallo liebe Karima,

    ich wäre gern mein Hund.
    Dann hätte ich das Paradies auf Erden.

    Ein Vogel wäre optional auch nicht schlecht.
    Dann könnte ich fliegen wohin ich will, frei in die Lüfte schweben und nach dem
    Herbst einfach wieder in den Sommer entflieh(g)en wenn bei uns das Schmuddelwetter
    und die Kälte kommt

    Von Herzen Danke an der Stelle für deine Lebensfreude an uns

  12. Hallo liebe Karima

    ich wäre gerne ein Mäusebussard, so könnte ich überall wo es warm ist hinfliegen und würde jeden Tag den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in seinen vollen Zügen genießen können. Der Raubvogel vermittelt mir Stärke, Unabhängigkeit und Freiheit zugleich.

    Liebe Grüsse
    Monica

  13. Oh ich wäre gerne ein Delfin- Wasser ist mein Element. Delfine haben für mich viel mit Freiheit zu tun, mit Lebensfreude und Kommunikation!

  14. Ich wäre gerne ein Adler,
    könnte meine Flügel ausbreiten und durch die Luft fliegen und mich vom Wind tragen lassen, stolz und herrschaftlich und wunderschön.
    Glg und schönes Wochenende
    Tanja

  15. Ich wäre gern eine Löwin.
    Weil ich Katzen sehr liebe, kann ich mir sehr gut vorstellen, eine große Katze zu sein.
    Außerdem hab ich Fernweh nach Afrika, obwohl ich noch nie dort war.
    Geplant ist für 2022 ein Urlaub in Kenia, welcher der Einstieg in eine ehrenamtliche Tätigkeit sein soll.

    Ja, als Löwin in der Sonne liegen und den König der Tiere an meiner Seite…Ein Traum…Ein Ziel!

    Herzliche Grüße an alle Mitlesen

  16. Eine Katze, aus folgendem Grund:

    An den Sonnenschein

    Die Katze schaut zum Firmament.
    Der Tag ist warm, die Sonne brennt.
    Die Wand empor mit einem Satz;
    dort liegt sie nun. Ihr Lieblingsplatz!
    Schnurrend sich räkeln, das muss sein!
    Die Pfoten geleckt, dann schläft sie ein.

    Sie hat die Zeit im Licht verloren,
    fühlt sich danach wie neu geboren.

    Eine Sonne im Menschen scheint,
    die ihn mit Schöpferkraft vereint.
    Diese Sonne tankt man nur
    in der Stille, ohne Uhr.
    Ein Automotor bleibt auch stehen,
    wenn wir nicht laufend tanken gehen.

    Die Katze lebt uns Muße vor.
    Der Mensch, der hetzt, der bleibt ein Tor!

    Roland Herrmann

  17. ich w{urde gern ein elefant sein……

  18. Ich wäre gern ein Adler, frei, wild und ungebunden!

  19. Was für eine tolle Frage: Ich glaube, ein Delfin: kommunikatiiv, fröhlich, neugierg, in meinem Element, dem Wasser, gemeinsam mit anderen, beweglich, schnell, positiv, offen und unvoreingenommen, intelligent, hilfsbereit, im „Flow“ :-)

    Liebe Grüße von Susanne

  20. Adler – majestätisch, alles im Blick haben, ein Zuhause hoch oben, stark sein :-)

  21. Liebe Karima,
    danke für Deine lebensfreudigen Botschaften, spontan wäre ich gerne ein Delphin, fröhlich beim schwimmen und in Gesellschaft vieler Meeresbewohner.
    Herzliche Grüße und ein schönes WE.

  22. Ein Falke, ich könnte mich in die Lüfte erheben und einfach fliegen wohin ich wollte. Außerdem könnte ich super scharf sehen und Umweltsündern auf den Kopf machen ;o)

  23. Adler wäre nicht schlecht.

  24. Liebe Karima,

    Ich täte gern ein Feuerspuckender Drache sein.

  25. Als Kind wollte ich mich dank dem Zeichentrickfilm „Merlin der Zauberer“ immer in ein flinkes, kleines Eichhörnchen verwandeln. Heute würde ich wohl eher eine gemütliche und zugleich kraftvolle Elefantenmutter in Mitten einer liebevollen Elefantenfamilie wählen :-)
    Wie lautet Deine Antwort? Nochmals herzliche Grüße, Karima

    • Liebe Karima!
      Ich liebe Elefanten. Ich weiß nicht warum.
      Aber diese riesiegen Dickhäuter, die doch so sensibel sind, haben mir es angetan.
      Da sehe ich gerade dass du, liebe Karima, die gleiche Vorliebe hast.
      Natürlich liebe ich die Elefanten aus der Entfernung. Aber ich möchte so und so kein Haustier haben.

  26. Mein Lieblingstier ist der Schmetterling. Er flattert leicht und beschwingt und bunt durch das Leben, genießt die Blumen und die Sonne :-).

Schreibe frauke Deine Antwort Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>