Sep 082014
 

gitarre

In meinem Buch „Gönn Dir eine Atempause“ gibt es ein „Wohlfühlbarometer“, das dazu motiviert, sich immer wieder zu fragen: Wie geht es mir eigentlich gerade? Die Antwort lässt sich ganz einfach (mit einem kleinen Klebezettel) an einer Skala von 1-10 beantworten.

Natürlich kannst du dich auch ohne Buch immer wieder selber fragen, wie zufrieden Du gerade bist, und im 2. Schritt überlegen: Was wäre nötig um meiner Stimmung eine „10“ zu geben? Was davon kann ich als nächstes umsetzen?

Ich habe diese „Übung“ letzte Woche selber wieder ganz bewusst gemacht und weißt Du, was mir aufgefallen ist? Ich möchte etwas weniger Zeit vor dem Computer und stattdessen mehr hinter meiner Gitarre oder einem Buch verbringen. Natürlich auch, um Dir somit öfter eigene musikalische Werke, Buchtipps oder andere schöne Entdeckungen präsentieren zu können.

Da ich Goethe’s Worte
„Es ist nicht genug, zu wollen, man muß auch tun.“
stets im Hinterkopf habe, werde auch ich nun TUN
und umsetzen, was ich da entdeckt habe…

 

Aus beruflichen Gründen verbringe ich untertags bereits viele Stunden vor dem PC. Abends möchte ich daher nun öfter mal den Computer auslassen. Dies bedeutet allerdings auch, dass Du künftig nicht mehr jeden Tag eine lebensfreude-heute Botschaft von mir erhalten wirst. Aber keine Sorge – etwa 3x pro Woche möchte ich auf jeden Fall von mir hören lassen, denn die lebensfreude-heute Botschaften schenken mir selbst so viel Freude und ich entdecke dadurch immer wieder Neues – an mir, meinen Mitmenschen, meinem Umfeld. Das Schreiben des Blogs regt mich dazu an, jeden Tag die Augen offen zu halten und lebensfreudige Inspirationen aufzuspüren. Die Fundstücke bereichern meinen Alltag und das möchte ich natürlich auch weiterhin mit Dir teilen.

Es könnte sein, dass dies auf den ersten Blick für manche „schlechte Neuigkeiten“ sind und ich hoffe, sehr, dass niemand enttäuscht ist. Doch von einigen Lesern habe ich auch gehört, dass sie aus zeitlichen Gründen oft nicht dazu kommen alles zu lesen oder umzusetzen.

Nun hast Du also immer gleich 2 Tage Zeit, um passende Ideen aus den Botschaften in Dein Leben zu integrieren. Und wenn Du doch mal neuen Input brauchst, dann kannst Du an den „lebensfreude-heute freien Tagen“ einfach auf www.lebensfreude-heute.de gehen und in der Lebensfreude-Wolke (unten auf der rechten Seite) auf ein Schlagwort klicken, dass Dich spontan anspricht…

Bildschirmfoto 2014-09-07 um 20.57.38

ooo

Jetzt aber zurück zum heutigen Thema:

Wie zufrieden bist DU gerade mit Deinem Leben?
Was wäre nötig, damit es eine „10“ wird?
Was kannst Du konkret tun, um in kurzer Zeit einen Punkt höher auf Deiner Zufriedenheitsskala zu klettern?

 

Viele Freude beim Umsetzen und bis Mittwoch!
„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  6 Kommentare zu “Wohlfühlbarometer: Wie zufrieden bist du?”

  1. Liebe Karima,

    das machst Du völlig richtig. Auf sich selbst zu achten und behutsam und liebevoll mit sich umzugehen. Wichtig ist, Zeit für sich selbst zu nehmen, um nicht in Stress zu geraten. Sich abgrenzen und mit den eigenen Kräften haushalten. Ein ganz wichtiges Thema, um auch wieder genügend Energie für sich selbst und neue Herausforderungen zu haben.

    Viele Grüße, Linda

  2. Genau. Bei Dir bleiben.. für Dich entscheiden :-)
    Kreativität braucht Zeit!
    Und was hätten Deine Leser/innen von einer gestressten, missmutigen, unzufriedenen Karima? Gar nix!
    VLG

  3. Liebe Karima,
    es ist wirklich schade, aber verständlich. Da Du zu meinem Frühstück gehörst wie bei anderen die Tageszeitung, werde ich wohl nun nur noch jeden 2. Tag frühstücken…

  4. Liebe Karima,

    ich finde es toll, dass Du mit dieser Entscheidung auch das lebst, was Du all Deinen Lesern empfiehlst! Somit freue ich mich mit noch mehr Vorfreude auf Deine Botschaften.
    Herzliche Grüße,
    Doris

  5. Liebe Karima,
    ich kann es gut verstehen und Hochachtung, dass du dir bis jetzt immer die Zeit dafür genommen hast, täglich fleißig zu sein.
    Danke trotzdem, dass du dir noch immer Zeit nimmst und ich freue mich schon wieder auf den nächsten Eintrag :).
    Vielen lieben Dank für die tollen Ideen und Denkanstöße – nur weiter so :)!

    glg, Sieglinde

  6. Liebe Karima,

    ich kann es sehr gut nachvollziehen, daß Du weniger Zeit am Computer verbringen möchtest und ich finde Deine Entscheidung , die wunderbaren Lebensfreude-Botschaften jetzt nicht mehr täglich zu verschicken, eine gute Entscheidung. Auch wenn ich mich jeden Tag darauf gefreut habe, glaube ich, daß man sie noch mehr schätzt und bewußter liest, wenn sie eben nicht täglich im Postfach landen.
    Genieße die Zeit, die Du dadurch gewinnst !

    Herzliche Grüße
    Sylvia

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>