Aug 122014
 

himmel7

Heute Nacht erreicht ja der Perseiden Sternschnuppenschauer seinen Höhepunkt – vielleicht erhaschen du und ich sogar dieselbe Sternschnuppe 😉 Weißt Du schon, was Du dir wünschen wirst? 

Ich habe mich gefragt, wie es eigentlich dazu gekommen ist, dass wir uns bei einer Sternschnuppe etwas wünschen dürfen oder besser gesagt wünschen möchten…

Im Jahr 1794 wurde von Forschern erstmals nachgewiesen, dass Meteore aus dem Weltall kommen. Doch bis dahin (und auch heute noch) machte sich jede Kultur einen anderen Reim darauf. Die einen hielten Sternschnuppen für herabfallende Dochte, die den Engeln beim Putzen der Himmelskerzen herabfielen. In anderen Regionen der Welt, beispielsweise der Mongolei, bedeuten Sternschnuppen hingegen gar nichts Gutes, da dem Aberglaube nach mit jeder Sternschnuppe die Seele eines Verstorbenen gen Himmel fährt.

Warum also wünschen WIR uns hierzulande auch heute noch etwas bei jedem verglühenden Sternenstaub?

Wohl deswegen, weil eigentlich jeder Mensch etwas hat, das er sich wünscht. Ist doch wunderbar, wenn man all den Wünschen auch mal etwas Aufmerksamkeit schenkt…
Und irgendwie ist ja schon was dran mit der Erfüllung. Denn sobald Du Deinen Wunsch gen Himmel schickst, formulierst Du ein klares Ziel, das du erreichen möchtest. Allein diese Tatsache bewirkt, dass Dein Gehirn sich ab diesem Zeitpunkt – vor allem unbewusst – mit diesem Wunsch auseinandersetzt. Somit bist Du Deinem Ziel tatsächlich einen entscheidenden Schritt näher als VOR Deinem Sternschnuppen-Glück :-)

Komisch eigentlich nur, dass wir unsere Wünsche angeblich nicht verraten dürfen – wo das nun wieder her kommt?!

Ganz gleich, ob Du Deine Wünsche verrätst oder für Dich behältst – ich hoffe, sie werden in Erfüllung gehen und Dein Leben bereichern…

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann
www.lebensfreude-heute.de

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>