Jun 092016
 

IMG_9045.JPGDie einzige Konstante im
Universum 
ist die Veränderung.

Heraklit

 

Kennst Du das auch? Du hast einen ganz genauen Plan, Du weißt, welche nächsten Schritte zu tun sind, Du machst Dich bereit, Deinen Plan in die Tat umzusetzen und dann…

… hat das Leben plötzlich einen ganz eigenen Plan für Dich geschmiedet!

 

Veränderungen kommen nicht immer nach Plan, sie klopfen meist nicht höflich an und fragen, ob Du sie willkommen heißen möchtest.

Veränderungen treten viel öfter ungeladen einfach so in unser trautes Heim, in unser Leben, in unseren Alltag.

Doch wenn wir mühevoll versuchen die Veränderung aus unser Haus zu drängen, kostet uns dies eine ordentliche Portion Kraft. Bitten wir die Veränderung also lieber an unseren Tisch, hören wir zu, was sie uns zu sagen hat…

Viele Menschen haben Angst vor Veränderung, vor dem Unbekannten, vor dem Unkalkulierbaren – sie fürchten sich so sehr davor, dass sie einen tiefen Graben um ihr Haus ziehen, um sich vor der Veränderung zu schützen.

Doch schließen sie sich damit nicht auch selber ein?

Ich selbst weiß, dass Veränderungen einen ganz schön umhauen können, doch manchmal sind sie eben auch einfach „umwerfend“ vor lauter Schönheit, die sich darin verbirgt.

Und so lohnt es sich, jeder Veränderung die Chance zu geben, diese verborgene Schönheit zum Vorschein zu bringen, die wundervolle Gelegenheit, die sich hinter dem unbekannten und vielleicht furchteinflößenden ersten Eindruck versteckt.

Das Ende einer zwischenmenschlichen Beziehung, eine beunruhigende Diagnose, die Absage eines für dich wichtigen Termins, das Auto, das plötzlich streikt und keinen Meter mehr fährt…? Frage Dich heute ganz konkret: „Welche Möglichkeiten könnten sich gerade erst durch diese unvorhergesehene Veränderung für mich ergeben?“

Lass‘ eine Brücke herunter und entdecke, mit welchem Zugewinn Dich eine Veränderung belohnt, wenn Du sie nicht fürchtest oder bekämpfst, sondern willkommen heißt – mit Mut, Offenheit und Vertrauen.

Ich wünsche Dir von Herzen, ein großes Schild an Deiner Tür, auf dem geschrieben steht „Veränderungen willkommen!“ :-)

Herzliche Grüße und einen super Tag!
Deine Karima Stockmann

 

Botschaft teilen:

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  3 Kommentare zu “„Veränderungen Willkommen!“ Was steht an Deiner Haustür?”

  1. Hallo Karima,
    das interessante Thema hast Du super „rübergebracht“. Danke.
    Nur gut, dass nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen. Es ginge wohl den meisten schlechter. Das „Universum“ ist eben schlauer …
    Liebe Grüße
    Jürgen

  2. :-) Stufen :-)

    Aufbruch.
    Bereit zum Neubeginn.
    :-) Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne :-)

    :-) Veränderungen ganz herzlich willkommen :-)

  3. Liebe karima,
    ein schöner Artikel, der zum Nachdenken anregt. Ja, so ein „Schild“ könnte man öfter mal gebrauchen. Beim Lesen ist mir auch das Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse eingefallen. Kennst du das? Es ist eins meiner liebsten!
    Viele liebe Grüße Brigitte!

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>