Jan 262016
 

IMG_7820.JPGUm den Jahreswechsel herum erhielt ich ein paar wundervolle Inspirationen von Lesern. An dieser Stelle vielen, vielen Dank an alle für Eure Post!

Tanya und Alex erinnerten mich beispielsweise mit einem Säckchen voll weißer Bohnen an eine herrliche „Glücksgeschichte“, die ich heute mit Dir teilen will.

Vielleicht möchtest auch Du Dir danach ein paar Bohnen in die linke Hosentasche stecken und dann immer achtsamer für das große und kleine Glück eines jeden Tages werden.

Geh‘ auf Jagd nach Momenten der Zufriedenheit, besuche die vielen, kleinen Oasen des Glücks und sammle Freude und Dankbarkeit in Deiner „rechten Hosentasche“… Viel Spaß dabei!


 

Der Bauer und seine Bohnen (Verfasser unbekannt)

Es war einmal ein Bauer, der steckte jeden Morgen eine Handvoll Bohnen in seine linke Hosentasche. Immer, wenn er während des Tages etwas Schönes erlebt hatte, wenn ihm etwas Freude bereitet oder er einen Glücksmoment empfunden hatte, nahm er eine Bohne aus der linken Hosentasche und gab sie in die rechte.

Am Anfang kam das nicht so oft vor. Aber von Tag zu Tag wurden es mehr Bohnen, die von der linken in die rechte Hosentasche wanderten. Der Duft der frischen Morgenluft, der Gesang der Amsel auf dem Dachfirst, das Lachen seiner Kinder, das nette Gespräch mit einem Nachbarn – immer wanderte eine Bohne von der linken in die rechte Tasche.

Bevor er am Abend zu Bett ging, zählte er die Glücksbohnen in seiner rechten Hosentasche. Und bei jeder Bohne konnte er sich an das positive Erlebnis erinnern. Zufrieden und glücklich schlief er ein – auch wenn er nur eine einzige Bohne in seiner rechten Hosentasche hatte.


 

Ich bin mir sicher, dass auch Du mehr und mehr „Bohnen-Momente“ entdecken wirst, sobald Du bewusst Ausschau danach hältst. :-)

Lass diese Momente am Abend nochmal Revue passieren – mit oder ohne Bohnen – und genieße sie auf diese Weise gleich doppelt.

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann

Webinar_Atempause_BildPS: Webinar als Jubiläumsgeschenk

Wenn Du Dir mehr achtsame Momente und Seelenruhe im Alltag wünschst, lass Dich gern in meinem kostenfreien Achtsamkeits-Online-Seminar am Samstag, 13. Februar (ab 14Uhr) inspirieren. Dies ist mein lebensfreude-heute Jubiläumsgeschenk an alle Leser und ihre Liebsten. Du kannst also auch gerne diese Einladung teilen: http://www.edudip.com/w/175078

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  2 Kommentare zu “Glücksweisheit „vom Bauern und seinen Bohnen“”

  1. Liebe Karima,

    ich wollte mich gerade für das wunder-volle Webinar registrieren, aber die zugehörige Seite ist leider nicht zu erreichen. Sind die Plätze schon vergeben?
    Lieben Gruß, Eli

    • Liebe Eli,

      danke für Deine Nachricht. Ich freue mich, dass Du beim Achtsamkeits-Webinar mitmachen möchtest.

      Die Maximal-Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht und ich weiß nicht genau, woran es liegt, dass du dich nicht anmelden konntest.
      Magst Du es vielleicht einfach nochmal mit diesem Link hier probieren?
      http://www.edudip.com/w/175078 –> dort müsste oberhalb der Webinar-Inhalte (auf der rechten Seite) ein grüner Button sein mit der Aufschrift „Kostenfrei buchen“
      Falls Du es das letzte Mal mit dem Handy versucht hast, wäre es einen Versuch wert, die Anmeldung über einen Computer auszuprobieren.

      Wenn es wieder nicht klappt, gib mir gern nochmal Bescheid, damit wir gemeinsam herausfinden, woran es liegt…
      Ich drücke aber die Daumen, dass es klappt und wünsche dir jetzt erstmal einen super Start ins Wochenende!

      „Lebensfreudige“ Grüße
      Karima

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>