Nov 062015
 

IMG_7354.JPG
Glück ist gar nicht mal so selten,
Glück wird überall beschert.
Vieles kann als Glück uns gelten,
was das Leben uns so lehrt.

Clemens Brentano

ooo

Als ich heute Morgen aus dem Fenster blickte, erfüllte mich ein wundervolles, friedliches Gefühl. Ich schaltete meine Gedanken über die zahlreichen Aufgaben, die heute noch vor mir liegen, bewusst auf Pause, ich atmete tief ein und aus und freute mich über das Glück, heute vor meinem Wecker aufgewacht zu sein, da ich gestern Abend auf meine Müdigkeit gehört hatte und Früh ins Bett gegangen war – statt wie eigentlich geplant noch eine lebensfreude-heute Botschaft bis Mitternacht zu schreiben :)

Nicht immer schaffe ich es, auf meine Bedürfnisse zu hören, nicht immer bin ich zufrieden mit mir, wie ich Dinge organisiert habe, nicht immer gelingt es mir im rechten Moment „Nein“ zu sagen…

Doch wie Du weißt, lautet eine Zutat meines Lebensfreude-Rezept: „Leben heißt Lernen.“

Und so lehrt mich das Leben bestimmt noch ganz viel Spannendes, es wird mal mehr mal weniger herausfordernd sein, mal wird es schneller klappen und mal langsamer, doch ich werde dankbar für meine Lehrstunden sein, dankbar für jede neue Chance, dankbar für jeden neuen Morgen.

Ich wünsche auch dir einen super Start in diesen neuen, spannenden Tag – was wird er Dir heute lehren? Welche „Übungen“ hält er heute für Dich bereit?

„Lebensfreudige“ Grüße
Deine Karima Stockmann

 

PS: Danke für Eure tollen Herbst-Rezepte (hier klicken, um die Leser-Rezepte zu lesen) – Ich freue mich schon aufs Nachkochen…yammi :-)

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

  4 Kommentare zu “Glück ist jeder neue Morgen (Grußkarte / Zitat)”

  1. Liebe Karima,

    besten Dank für deine „Lebensfreude“ Tipps! Ich selbst bin noch immer nicht in meiner Kraft, aber deine Mut-Tankstelle und andere Themen sind einfach toll und lassen mich den Moment genießen.

    Ich habe nach schweren Lebensaufgaben und einer kürzlich stattgefundenen OP meinen bisherigen hohen Anspruch ans Leben – immer für Andere zu funktionieren, aufgegeben, aber noch nicht den Mut, nach vorn zu blicken… Ich schaue danach was mir gut tut und welche Menschen mir momentan zur Seite stehen.

    Gern suche ich Kontakte zu Menschen in meiner Wohnortnähe, mit denen man sich gut austauschen kann und sich gegenseitig aufbaut und stärkt.

    Herzliche Grüße
    Evelyn

  2. Liebe Karima,

    da kann ich Dir nur zustimmen. Auf sich und seine Bedürfnisse zu hören ist oft nicht einfach. Umso schöner, dass Du es geshafft hast :-)
    Meine Übung für heute ist mich in Geduld zu üben. Es wird eben alles nicht so schnell fertig und ins laufen kommen, wie ich mir das wünschen würde. Also einfach Schritt für Schritt weiter machen.

    Schöne Grüße
    Michaela

  3. Liebe Karima,
    manchmal kämpfen halt auch zwei Bedürfnisse in meiner Seele, ach – die des Körpers und die des Geistes… spannende Bücher, etwas zu Ende nähen, um es dann in der Früh schon anzuziehen… ach, da will man halt gar nicht auf den Körper hören und holt sich mal schnell zwei „Zahnstocher“ um die Augen offen zu halten.. ;-))))
    lg aus Wien

    Eva Laspas

  4. Hallo Karima,
    ich lese schon länger deinen Block und heute hast du meinen Tag gerettet. Ich habe mir das Zitat gleich abgeschrieben und in meine Hosentasche gesteckt! Danke

 Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird übrigens nur mir - also NICHT öffentlich - angezeigt. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>